Home Sweet Home

am

Die einen sagen Home is where your heart is. Die anderen sagen zu Hause ist da wo du dich geliebt fühlst und wieder andere sagen das zu Hause der Ort ist an dem man sich gerade niedergelassen hat.

Ich bin irgendwo dazwischen.

Eigentlich bin ich ein Ruhrpott Urgestein…einmal Pott immer Pott. So oder ähnlich habe ich es immer gedacht und auch gewollt. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt ( 10€ für das Phrasenschwein )

Im April 2003 machte ich mich mit knapp 33 Lenzen auf der Uhr ins hessische Exil auf. Mein damaliger Partner lebte dort und ich hatte ,im Pott, meinen Job verloren und keine Perspektive auf einen anderen.

Also siedelte ich um, verließ meine Heimat, meine Eltern und alles was ich Freunde nannte, sie waren es nicht zwingend, wie man im Laufe der Jahre feststellen konnte, um in einen Vorort von Frankfurt am Main zu ziehen.

Großstadt,Metropole, verkehrstechnische Katastrophe, Baustellenstadt Nummer 1. Geliebt und gehasst gleichermaßen, das ist Frankfurt.

10 Kilometer davor lebe ich nun seit fast 20 Jahren. Ich kehre immer wieder in den Pott zurück, und doch merke ich das beide Orte irgendwie mein Zuhause sind aber auch irgendwie nicht.

Ich hänge dazwischen mit allem was dazu gehört. Erinnerungen,schöne und weniger schöne, habe ich mittlerweile in beiden Bundesländern. Freunde habe ich hüben wie drüben kaum, bin eher so ein Einzelgänger, ja das macht einen nicht besonders glücklich,schützt aber vor Verletzungen der Seele.

Ich weiss nicht ob ich nirgends zu Hause bin oder einfach froh sein sollte zwei Zuhause zu haben.

Nachdenklich schicke ich euch in den Adventsabend, Glück auf oder Gude wie ihr wollt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s